Bier muss man(n) Killen
 
BmmK - Bier muss man(n) Killen
Bier muss man(n) Killen  
  Home !!!
  Das sind Wir
  Konzerte 2010
  Festivals 2010
  Konzerte 2011
  Festivals 2011
  Rückblende 2010
  Dies und das...
  Gästebuch
  Impressum
  Tenacious D
  Festivals 2012
  => Rock am Ring 2012
  Rock am Ring 2015
Rock am Ring 2012

Rock am Ring das dritte mal

Diesesmal wurden die Mädel`s mit eingepackt, die Neugier war zu gross für sie, so das sie nicht drauf verzichten konnten nicht mit zukommen

Es begann um 6 Uhr Morgens, Treffpunkt Garage wie jedes Jahr.
Alle sahen aus als hätten sie noch eine gehörige portion schlaf gebrauchen können.
Aber egal es ging los in Richtung Eifel zum Nürburgring, wo wir diesesmal die Nordschleife im Angriff genommen haben.
Als wir gerade auf die Autobahn waren, mussten wir ca 20km vor Leverkusen schon den ersten Rastplatz anfahren weil einige von uns schon die ersten Liter bier los werden mussten.



Angekommen am Ring mit einen weiteren Boxenstop stand man erstmals gefühlte 2 Stunden im Stau aber das konnte die Laune nichts abbringen weil wir da waren .



Nach ca 5 km auf der Nordschleife am Schwedenkreuz hatten wir unseren Platz gefunden, wo unsere 6 Sterne Residenz hin passte.
nach ungefähr 1,5 Stunden Stand alles und der grill war an, wo wir erstmal Festlich dinierten beim leckeren Heineken sowie selbst gemachten Brot sowie Fleischspieße (nochmals grosses Lob an deine Mama, Raffa).

Nach den Essesn gingen einige von haben eineige von uns ein kleines Päuschen eingelegt und haben schläfchin gemacht,
da es einigen von uns zu langweilig wurde haben wir und entschlossen die nordschleife mal abzulaufen so wie unsere Bändchen zu holen.
Nach gefühlten 333.330 km Fußweg sind wir endlich an der Bändchenausgabe angekommen, von da aus wollten wir noch weiter ziehen aber der Fußmarsch war zu gewaltig so das wir zurück richtung lager maschiert sind.
In diesen Zeitraum ist bei uns am Lager das Pavilon fast flöten gegeangen so das der rest von uns die vor ort waren es sichern mussten.  

Tag 2 
Nach einen ausgiebigen Frühstück mit Rührei Baked beans sowie Bacon + Bratkartoffeln hat Gonzo den rest der Rasselbande mit den Auto zur Bändchenausgabe gefahren, quer über der gefüllten Nordschleife.
Gonzo mußte am Auto warten während der Rest Richtung Ausgabe ging, auf den weg zur Ausgabe hat McMatze sein Ticket verloren.......(ohne Worte)... Ausverkauftes Haus Ticket weg....was machen.....da wir das Problem schon mal hatten Bändchen während des Festivals verloren (AREA4 / 2012)
haben wir ein Foto gemacht wo ein Bändchen an McMatzes Arm zusehen war , so das wir den Ordnern unsere eigene Geschichte erzählen konnten so das er ein neues Bändchen bekommen hat. 
Während der zeit wo die einen unterwegs im Auftrag des Herrn waren, haben die anderen eine kleine Party am frühen Mittag gemacht mit den Herrn Smirnoff Ice 4-5 Ltr. so das als wir wieder da waren der erste die flügel stutzte sa das er die Abfahrt mit den Ringshuttle nicht antreten konnte.
Am Ring angekommen ging es direkt zur Centerstage wo wir erstmal die Subways angesehen haben, danach ging es zur Alternastage wo wir unser verlorenes Mitglied wieder getroffen haben das nachgekommen ist nach den Rausch ausschlafen.
Palylist am Abend dann Guano Apes, Soundgarden
und Linkin Park.

Tag 3
Der dritte Tag startete unter dem Motto " Der frühe Vogel fängt dem Wurm" oder der frühe Vogel kann mich mal!!!
Nach einem unserer legendären Frühstücks Sessions begannen wir den Tag mit einigen lustigen Runden Looping Louie. Für die Leute die nicht wissen wie dieses fantastische Spiel funktioniert, es ist einfach, alles dreht sich und man muss trinken (hört sich schon ziemlich GEIL an, oder). Mit einem angenehmen Pegelstand ging es nun Richtung Festival Gelände. Da der Weg so extrem weit war beschlossen wir (wie eigentlich immer) mit dem Shuttlebus fahren. Aufgrund unserer lautstarken gesanglichen unterstützung rasste der Bus auf der Nordschleife von einer bestzeit zur anderen. Jetzt war die freude riesig den Tenacious D
 gaben sich die Ehre um ihr erstes Deutschland Konzert zu spielen. Nicht nur wir freuten uns auf die beiden Pommespanzer aus America sondern auch gefühlte 200.000 andere Menschen. Das Konzert war einfach nur geil. Das gesamte Publikum konnte die Lieder mit gröllen sowie unser Captain der die leadstimme für für Jack übernahm und so wurde es eine geile Party. Als das Konzert beendet war und 90% der Zuschauer gleichzeitig gehen wollte brach das Chaos aus und wir waren froh das wir uns auf eine Tribüne retten konnten wo wir uns über die Leinwände noch Billy Talent angeguckt haben. Langsam aber sicher mussten wir unsere Plätze wieder einnehmen um Metallica zu sehen. Diese spielten ein super Konzert aber wir entschieden uns nach dem Klassiker nothing else matters unser Wochenend Domizil auf zu suchen um noch ein Herzhaftes Mahl einzunehmen und den Tag gemütlich ausklingen zu lassen.
Playlist
die Götter von Tenacious D, Billy Talent und Metallica  

Tag 4
Man wird wach und es stürmt und regnet wie Sau. Toller Start in den letzten Tag aber so ist es am Ring, Ring Wetter. Nichts desto trotz Frühstücken Bier trinken und anfangen die ersten Sachen im Hänger zu verstauen. Die Anstrengungen der letzten Tage machten sich bemerkbar und auch das Ringwetter half nciht dabei die Stimmung auf zu hellen. Wir quällten uns zur Bühne um die Donots zu sehen. Später folgten noch die Jungs von Dick Brave, die fantastischen Dropkick Murphys, die super Jungs von the Offspring und die legendären Toten Hosen die den Tag noch versöhnlich stimmen konnten. Nun ging es zurück zum Zeltchen um den letzten Abend in Ruhe ausklingen zu lassen.
Playlist
Donots, Dick Brave, Dropkick Murphys, The Offspring, die Toten Hosen  

Tag 5 oder Abreise Tag
Nach einem wirklich schönen aber durchaus anstrengenden Wochenende begannen wir unsere Zelte abzubrechen und unser Hab und Gut in den Autos und Anhängern zu verstauen. Die Heimfahrt verlief ereignisslos so das wir alle froh waren das wir es bis nachhause geschafft haben.

Fazit: Es war erstmal das letzte Rock am Ring unserer Gruppe. Es hat Spass gemacht aber von nun an werden wir diverse andere Festivals besuchen und dort sicherlich genau soviel Spass haben.



Tour Daten 2012  
  Taubertal Festival
09.08 - 11.08.2013

Fiddlers Green
Matrix Bochum
Fr. 18.10.2013
 
Facebook Like-Button  
   
Du bist der 11221 Besucher (27437 Hits)
Bier muss man(n) Killen
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden