Bier muss man(n) Killen
 
BmmK - Bier muss man(n) Killen
Bier muss man(n) Killen  
  Home !!!
  Das sind Wir
  Konzerte 2010
  Festivals 2010
  => Rock in den Ruinen
  => Rock am Ring 2010
  => Area 4
  => Videotagebuch RaR`10
  Konzerte 2011
  Festivals 2011
  Rückblende 2010
  Dies und das...
  Gästebuch
  Impressum
  Tenacious D
  Festivals 2012
  Rock am Ring 2015
Rock am Ring 2010
Rock am Ring 2010

Ein Traum wurde wahr und wird nie vergehen...

 Alles begann im April mit den Bierkauf in den Wunderschönen Niederlanden in Venlo !!!


 
( nach den Einkauf war eine Feder am Kfz gebrochen / Nochmals einen sehr grossen Dank an den Marshall )

Nach Wochenlanger Vorbereitung und einer Menge Pipi in der Hose, wegen der Aufregung, ging es am 02/06/2010 endlich los in Richtung Nürburgring zu ROCK AM RING !!!

Die Abfahrt / Ankunft

 
Wir, das sind Captain Kev, Ultimate Warrior Matze, Gonzo die Pläte Benno und Pocke, trafen uns kurz nach Sonnenaufgang des Abreisetages um das Partyvehikel zu packen.

Neben 20 Paletten Dosenbier und eine Menge Dosen fressen kam auch unser Einfamilien Zelt und unsere Camping Möbel in denn geräumigen Anhänger und unsere Reise konnte starten!

Nach ca. 10 Flaschen Bier ( unsere Zeiteinheit in denn folgenden Tagen ) und 850 km Stau erreichten wir denn Zeltplatz C8!

Endlich da dachten wir aber so leicht war das nicht. Es dauerte noch ca. 3 Dosen Bier bis unser Expedition Team einen halbwegs vernünftigen Platz für unser Einfamilien Zelt gefunden hatte. Wer suchet der findet, meinetwegen hätte sie auch länger suchen können, denn Ich wartete ja beim Bier .




(Auftrag: Suche hier einen Zeltplatz )

Wir schleppten also unser Hab und Gut quer über den schon überfüllten Platz und errichteten unter Schweiss und Blut unsere Unterkunft.

Nun wurde es gemütlich und wir feuerten denn Grill an und knallten uns eine Menge Bier rein so das der ein oder andere sich am frühen Abend ein Nickerchen gönnen musste.




 

Der erste Morgen  

 

Katerstimmung?! Fehlanzeige!!! Voller Tatendrang oder etwas langsamer ging es an die Zubereitung des first class Frühstück`s welches aus Rührei, gegrilltem Bacon und Baked Beans bestand. Die perfekte Grundlage für einen perfekten Tag.

Nach dem unglaublich geilen Frühstück konnten wir uns endlich wieder dem widmen was wir eh am besten können, was ist das wohl Antwort A- schlafen, B-trinken oder C-Fußnägel schneiden?

Also nach einer Menge Bier ging es auf das Festival Gelände und Wir schlugen die Zeit mit frisch Gezapften Warsteiner und Jägermeister Red Bull tot.

Heute spielten die H-Blockx und KISS die uns alle überzeugten und Wir ließen den Abend gemütlich Ausklingen.

Der zweite Morgen

Kopfschmerzen? Ja! Problem? Nein! Bei unserem heutigen Frühstück, das dem ersten in nichts Nachstand, diskutierten Wir die Farbe und Konsestenz unseren Stuhlgangs. Wir verbrachten einige Zeit in unserem Vorgarten und tranken langsam unser Dänisches Lager Bier bevor Wir auf das Festival Gelände maschierten und einen super Hammer geilen Caipi für 8.50€ tranken.

Anschließend ging es ab zur Bühne zum Rocken.

Der dritte Morgen

Frühstück? Geil! Stimmung? On the Top! So ging es weiter….

Heute ging es zum Einkaufen frisches Fleisch und kaltes Heineken, welch ein genuss.

Bei genialen Gitarren Klängen, von unserem Haus und Hof Entertainer Maddin, konnten wir chillen und uns gemütlich betrinken bevor es zur Bühne ging.

Am späten Abend als es zur After Hour im Vorgarten ging gab es noch die ultimativen Dosen Ravioli und danach Bauch hoch, Füsse hoch und die Äuglein schließen.

 

 

Der vierte Morgen

So langsam machten sich die Strapazen bemerkbar denn wir kamen alle schlechter aus unseren Feld-Wasser-Massage-Bett. Aber nach kurzen schütteln und gutem Frühstück kamen wir alle doch recht gut auf die Beine und begannen schon mal unsere Sachen zusammen zu räumen und zum Auto zu bringen so das wir nur noch das nötigste da liessen um denn Tag zu Überleben.

OhOhOh Bier vernichten noch einmal Vollgas und ab zur Bühne. Heute gab es Rammstein und die muss Mann gesehen haben – GEIL !!!

Zurück am Zelt ging es für einige direkt ins Bett und andere ließen das WE noch gemütlich ausklingen bevor es am nächsten Morgen ab nach Hause ging.

 

Fazit – Für einige das erste Mal aber mit 10000000000% nicht das letzte Mal, Geile Musik, Geile Leute und Geile Stimmung kann das getopt werden?? Wir werden es 2011 Versuchen und ich bin mir sicher es wird wieder Hammermäßig!!!  



Rock am Ring 2010 das so genannte erste mal für einen Teil von uns.




Pocke mit seinen Baby Johnny




Captain Kev




Ultimate Warrior Matze




Gonzo Benno




You want the best, you got the best ...!!!




Rage against the Machine




Zebrahead eine Neuentdeckung




Donots ein MUSS !!!




Rise Against





nach Rammstein




The Long way Home






Tour Daten 2012  
  Taubertal Festival
09.08 - 11.08.2013

Fiddlers Green
Matrix Bochum
Fr. 18.10.2013
 
Facebook Like-Button  
   
Du bist der 11221 Besucher (27438 Hits)
Bier muss man(n) Killen
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden